Motive für eine In-Pflegegabe

In der Regel handelt es sich bei Pflegekindern um Kinder, die von ihren Eltern aus einer Vielzahl möglicher Gründe nicht selbst versorgt und erzogen werden können und aus ihren Herkunftsfamilien herausgenommen werden:

-  Krankheit (u.a. psychische Erkrankungen und Suchtproblematiken)
-  Erziehungsunfähigkeit
-  Körperliche und seelische Überforderung
-  Fehlende Beziehung zum Kind
-  Soziale Notlagen

-  Akute Unterversorgung des Kindes
-  Vernachlässigung
-  Misshandlung (physische und psychische Gewalt in der Familie)
-  Sexueller Missbrauch