Wir bereiten vor

Vorbereitungsseminar

Das Vorbereitungsseminar dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für interessierte Pflegeelternbewerber. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das wesentliche Grundlagenwissen über Pflegeverhältnisse vermittelt.

 

Das Seminar hat zum einen die Reflexion der eigenen Familiensituation zum Inhalt, zum anderen werden die Vorgeschichte der Pflegekinder und deren Eltern betrachtet. Darüber hinaus wird der Umgang mit Besuchskontakten und die Rolle als Pflegeperson Bestandteil des Vorbereitungsseminars sein.

Der zeitliche Umfang beträgt ca. 11 Stunden. Das Vorbereitungsseminar startet an einem Freitag um 17.00 Uhr und endet gegen 20.00 Uhr. Der zweite Seminartag beginnt am folgenden Samstag um 9.30 Uhr und endet gegen 16.00 Uhr.

Das Vorbereitungsseminar wird von 2 Fachkräften des Familiennetzwerks Siegen durchgeführt. Selbstverständlich ist die Teilnahme an dem Vorbereitungsseminar kostenfrei.

Persönlicher Vorbereitungsprozess

Nach Abschluss der Informationsphase und des Vorbereitungsseminars haben die Pflegeelternbewerber wichtige Informationen und grundlegendes Fachwissen sowie die Möglichkeit zur Selbstreflexion erhalten. Somit ist die Basis gegeben, um mit dem persönlichen Vorbereitungsprozess zu beginnen.

Unser Anliegen ist es, die Pflegeelternbewerber und ihr Lebensumfeld persönlich kennenzulernen, um die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu schaffen. Durch unsere Arbeitsweise möchten wir die Bewerber angst- und vorurteilsfrei auf diesen intensiven und persönlichen Prozess vorbereiten. Wir möchten die verantwortliche Grundhaltung der Bewerber gegenüber Kindern, die nicht in ihren eigenen Familien leben können, zum Gelingen von Pflegeverhältnissen nutzen und einbeziehen.

Da Pflegekinder in ihrer Unterschiedlichkeit verschiedene Rahmenbedingungen benötigen, wollen wir in den Gesprächen herausfinden, welche persönlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten die Pflegeelternbewerber für ein Pflegekind zur Verfügung stellen können. Bei Bedarf wollen wir die Bewerber auch dabei unterstützen, nicht genutzte oder neue Fähigkeiten zu entdecken oder zu entwickeln.

Für die persönliche Vorbereitung sind in Summe 5 Gespräche vorgesehen, die von 2 Fachkräften des Familiennetzwerks Siegen geführt werden. Ein Gespräch findet bei den Pflegeelternbewerbern zu Hause statt, um auch den weiteren Familienmitgliedern zu begegnen und sie näher kennenzulernen. Die Gespräche beinhalten u.a. folgende Themen:

- Persönliche Fähigkeiten und Ressourcen
- Zusammenleben in der Familie
- Erwartungen und Motivation
- Erziehungsalltag

In einem Abschlussgespräch wird gemeinsam mit den Pflegelternbewerber erörtert, für welche Pflegeform und für welches Kind in welcher Lebenssituation sich die Bewerber entscheiden.

Die zukünftigen Pflegeeltern werden vor Aufnahme des ersten Pflegekindes bzw. zu Beginn des Pflegeverhältnisses zu einer Fortbildungsreihe eingeladen, die u.a. die folgenden praxisrelevanten Themen zum Inhalt hat:

- Bindungstheorien / Trennungsbewältigung
- Grundlagen der Biographiearbeit mit Pflegekindern
- Entwicklungsphasen von (Pflege-)Kindern
- Rahmenbedingungen von Pflegeverhältnissen
- Traumatisierungen von Kindern

- Rechtsfragen