Wir begleiten und betreuen

Die Beratung, Begleitung und Betreuung der Pflegeeltern, Pflegekindern und deren Eltern erfolgt in regelmäßigen Kontakten wie Hausbesuche (in der Regel einmal pro Monat) sowie in Einzel- und Familiengesprächen in unseren Räumlichkeiten. Zusätzlich bieten wir auch telefonische Beratung an. Die zeitliche und inhaltliche Gestaltung der Kontakte wird in der Hilfeplanung festgelegt.


Wir beraten die Pflegeeltern im Verstehen der kindlichen Entwicklungsgeschichte und Entwicklungsdefizite sowie den daraus resultierenden individuellen Verhaltensweisen des Kindes. Es werden mit den Pflegeeltern die alltäglichen Aufgaben bzw. Fragen (u.a. Kindergarten, Schule) besprochen und bei auftretenden Problemen Unterstützung gegeben. Dabei wird gemeinsam nach entsprechenden Lösungen gesucht, die für alle Beteiligten akzeptabel sind.

 

Die Pflegefamilien erhalten Beratung in psychosozialen, medizinischen, rechtlichen und finanziellen Fragen. Es werden aussagekräftige Informationen zu den Fragestellungen gegeben oder an entsprechende Sachverständige vermittelt.
Die Pflegeeltern beteiligen sich an dem Hilfeplanprozess in Form eines Entwicklungsberichtes über das betreute Pflegekind und werden darin von uns unterstützt. Es werden fortlaufend die in der Hilfeplanung formulierten Ziele und deren Umsetzung gemeinsam mit der Pflegefamilie besprochen.


Ergänzend organisieren wir regelmäßige Elterngruppen und Themenabende für Pflegeeltern und zukünftige Pflegeeltern (die die Vorbereitungsphase bereits durchlaufen haben), die dem Kontakt und dem Austausch der Pflegefamilien dienen sollen.